Home / Babyphone mit Kamera

Babyphone mit Kamera

Abbildung
Vergleichssieger
Philips Avent Video Babyphone
Unsere Empfehlung
NUK Babyphone Kamera Eco Control
Luvion Babyphone mit Kamera
Philips Avent Video Babyphone mit Kamera
Audioline Kamera Babyphone mit Nachtlicht
ModellPhilips Avent Video BabyphoneNUK Babyphone Kamera Eco ControlLuvion Babyphone mit KameraPhilips Avent Video Babyphone mit KameraAudioline Kamera Babyphone mit Nachtlicht
Unsere Vergleichsergebnisseunser Vergleichsergebniss
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
126 Bewertungen

1021 Bewertungen

128 Bewertungen

152 Bewertungen

571 Bewertungen
HerstellerPhilips AVENTNUKLuvionPhilips AVENTAudioline GmbH
Bildschirmgröße3,5 Zoll 2,8 Zoll 3,5 Zoll 2,7 Zoll 2,4 Zoll
maximale Reichweite300 m 300 m 250 m 300 m 150 m
Akkustandskontrolleoptischoptischoptischoptischoptisch
RaumtemperatursensorJaJaJaNeinNein
Vorteile
  • großer Bildschirm
  • lange Akku­lauf­zeit
  • mit Nachtlicht
  • 100 % frei von hoch­f­re­qu­enter Strah­lung im Eco-Modus
  • her­vor­ra­gende Klang­qua­lität
  • mit Bewegungsmelder
  • inter­fe­renz­f­reies 2,4-GHz-Signal
  • großer Bildschirm
  • lange Akku­lauf­zeit
  • mit Nachtlicht
  • intui­tive Bedi­e­nung
Nachteile
  • Sensor schlägt bei leisen Geräuschen selten an
  • Reichweite wird nicht erreicht
  • Tonqualität nicht gut
  • kurze Reichweite
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Philips Avent Video Babyphone

126 Bewertungen
EUR 219,99
€ 108,01
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
NUK Babyphone Kamera Eco Control

1021 Bewertungen
EUR 258,90
€ 149,83
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Luvion Babyphone mit Kamera

128 Bewertungen
€ 131,73
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Philips Avent Video Babyphone mit Kamera

152 Bewertungen
EUR 179,99
€ 137,91
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Babyphone mit Kamera im Test – Noch mehr Sicherheit, als ein einfaches Babyphone

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=n1hky1G-D6U

Das Wichtigste über Babyphone mit Kamera auf einen Blick

Ein Babyphone mit Kamera ist die beste und einzige Möglichkeit, wie sich Eltern auch sicher fühlen können, wenn sie nicht im Raum bei ihrem kleinen Nachwuchs sind. Es besteht in der Regel aus einem Sender und einem Empfänger.

Der Sender wird im Kinderzimmer direkt neben dem Kind aufgestellt. Den Empfänger nimmst Du als Mama oder Papa mit, sodass Du gleich merkst, wenn mit Deinem Kind irgendetwas nicht in Ordnung ist.Der Sender überträgt jedes noch so kleine Geräusch im Kinderzimmer.

Die Steigerung eines standardmäßigen Babyphones ist die Variante mit Kamera. Sie überträgt Dir nicht nur Geräusche aus dem Kinderzimmer, sondern sogar ein Livebild, sodass Du die doppelte Sicherheit hast, dass mit Deinem Nachwuchs alles in bester Ordnung ist.

Worauf achten beim Kauf von einem Babyphone mit Kamera?

Da es sich bei Babyphonen mit Kamera um technische Geräte handelt, musst Du bei der Anschaffung von diesen einige Punkte beachten:

 Babyphone mit Kamera

  • Qualität
  • Funktion
  • Zusatzfunktionen

  • Die Qualität von einem Babyphone mit Kamera ist zum einen natürlich wichtig, was eine hervorragende Verarbeitung angeht, zum anderen ist natürlich die Qualität der Bildübertragung enorm wichtig, denn das ist es immerhin, was das Babyphon mit Kamera von einem einfachen Babyphon unterscheidet und letztlich auch dafür sorgt, dass dieses den Eltern ein besonders hohes Gefühl von Sicherheit bietet. Die Auflösung sollte hoch sein und kein Flackern aufweisen. Weiterhin sollte die Übertragung flüssig laufen, also tatsächlich ein Videobild zeigen und keine abgehackte Übertragung, die nur noch Einzelbilder liefert.

  • Die Funktion eines Babyphones mit Kamera muss natürlich ganz genauso zuverlässig sein, wie bei einem einfachen Babyphone. Die Verbindung beider Teile, Sender und Empfänger, muss sicher stehen und es muss gewährleistet sein, dass Du tatsächlich sofort mitbekommst, wenn bei Deinem Kind etwas nicht in Ordnung sein sollte.

  • Eventuelle integrierte Zusatzfunktionen, wie eine Gegensprechfunktion, über die Du zu Deinem Kind sprechen kannst, oder integrierte Schlaflieder zur Beruhigung, können ein sinnvolles Extra sein. Deshalb solltest Du auch auf diesen Punkt beim Kauf eines Babyphons mit Kamera achten.

Hersteller und Marken

Sicher kannst Du Dir denken, dass es wirklich viele Anbieter und Hersteller von Babyphones mit Kamera gibt. Doch längst nicht alle funktionieren so, wie sie es sollten: Zuverlässig und regelmäßig.

Mit den nachfolgenden Anbietern, die übrigens zu den Marktführern im Segment gehören, fährst Du in jedem Fall richtig und brauchst Dir um die Qualität keine Gedanken zu machen. Dennoch solltest Du zur Sicherheit die bereits erwähnten Produkttests anschauen, die zum Zeitpunkt der Auswahl aktuell sind. Derzeit sind die Marktführer bei Babyphonen mit Kamera Samsung und Philips Avent.

Babyphone mit Kamera von Philips Avent

  • Philips Avent ist wohl derzeit der Marktführer schlechthin und absolut zu empfehlen, wenn es um die Auswahl eines Babyphons mit Kamera geht. Philips Avent bietet viele Babyphone mit Kamera an, zu einem mittelhohen Preis. Die Modelle besitzen zum Beispiel integrierte Schlaflieder und ein integriertes Nachtlicht. Auch gibt es hier eine Gegensprechfunktion. Bei den Modellen von Philips Avent fehlt es also an nichts. Und die Verbindung steht in der Regel auch ohne Probleme. Sehr empfehlenswert und in jedem Fall einen Blick wert – auch wenn der Preis durchaus gehobenes Niveau besitzt.

Babyphone mit Kamera von Samsung

  • Bei Samsung findest Du eine gute Auswahl an Babyphonen mit Kamera. Preislich sind die Produkte recht hoch angesiedelt, dafür kannst Du bei den Produkten von Samsung aber auch mit einer ausgezeichneten Qualität rechnen. Die Nachtsicht Funktion und die Möglichkeit der Steuerung der Kamera ist es außerdem möglich, genau zu sehen, ob beispielsweise das Kind eingeschlafen ist. Weiterhin bietet Samsung beispielsweise eine Hintergrund Geräuschunterdrückung. Viel Luxus für dann vergleichweise ein sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis.

Produkt- und Verwendungsarten

Grundsätzlich gilt bei einem Babyphone mit Kamera, dass der Sender in unmittelbarer Nähe zum Kind aufgestellt wird.  Der Empfänger bei den Eltern bzw. der Aufsichtsperson bleibt. Wichtig ist natürlich, dass beide Teile des Geräts zuvor angeschaltet werden.

In den meisten Fällen lässt sich die Verbindung über das Display erkennen. Ähnlich wie beim Handynetz gibt es hier zwischen einem und vier oder fünf Balken, die die Stärke des Signals anzeigen.

  • Bei batteriebetriebenen Geräten ist auf einen regelmäßigen Tausch der Batterien zu achten.
  • Achte beim Aufstellen des Senders darauf, dass Dein Kind auf der Livebild Wiedergabe der Kamera gut zu sehen ist. Eventuell musst Du das Gerät auch an der Decke oder an einem erhöhten Platz montieren.
  • Bei akktubetriebenen Geräten muss darauf geachtet werden, dass der Akku regelmäßig aufgeladen wird und das Gerät möglichst ständig in der Ladeschale bleibt.
  • Bei Nichtgebrauch sollten beide Teile einfach ausgeschaltet werden, das schont sowohl Akku als auch Batterien. Wenn Du das Gerät pfleglich behandelst, hält es in der Regel während des gesamten Babyalters und ist damit eine einmalige und vielleicht sogar mehrfach verwendbare Anschaffung.

Damit die Eltern sich auch dann wohlfühlen können, wenn sie einmal nicht im Haus sind, empfiehlt es sich aber auf jeden Fall, in ein gutes und qualitativ hochwertiges Babyphone mit Kamera zu investieren, das vor allen Dingen eine hervorragende Bildqualität liefert. Ansonsten hat das Babyphon mit Kameranämlich sehr schnell seinen Zweck verfehlt und bringt dann rein gar nichts, wenn sich die Eltern nicht darauf verlassen können.

Fazit:

Das Babyphone mit Kamera ist sicher in gewisser Art und Weise Luxus. Bietet aber den Eltern den wirklich bestmöglichen Schutz für ihr Baby. Sie können nicht nur hören, ob mit dem Kind etwas nicht in Ordnung ist, sondern sehen es. Ein Luxus, den sich Eltern also durchaus gönnen sollten.